Neue Klassik · Klassik

Komponistenportrait Hans Heininger


»Akusmatische Musik kann auch auf Tonbändern aufgenommen sein«, erklärt der Komponist Hans Heininger seine Arbeit. »Heutzutage passiert das mit Computern: Elementare Geräusche, Klänge der Umwelt und Natur, Blasinstrumente mit speziellen Techniken intoniert und aufgenommen, die menschliche Stimme, zu der sich das Cello gesellt. . . Was ist auf dem Instrument möglich. . .Experimentelle Klangreihen entstehen. . .«. Die Thematik des Konzertes: 1945 bis 2015 – 70 Jahre Befreiung der letzten KZ-Häftlinge.

Churban oder Die unfassbare Gewissheit, eine klangphantastische Wanderung (Akusmatik, Violoncello, Klangmalerei).

Aufführungen von Shalom 1945 bis 2015 (Akusmatik, Cello); tristesse et plaisir (Stimme, Piano, Multiphonics, Oboe, Saxophon, Cello); Seelenwanderung (Akusmatik, Cello, Klangmalerei). Mit KATRIN AUZINGER (Cello, Stimme, Klangmalerei), HANS HEININGER (Akusmatik & Elektronik). Erstaufführungen.


Vergangene Termine