Tanz

Körper.Seelen


Die musikalische Grundlage bildet zum einen Teil klassische, zum anderen Teil elektronische Musik. Letztere wird eigens von Gasa Valga komponiert und Geräusche, Wortfetzen und Klangcollagen enthalten.

Tanz ist Körper in Bewegung. Bühnenbild, Kostüme, Musik kommen dazu, schmücken ihn aus, bilden eine Herausforderung, treiben ihn an – aber im Kern bleibt es dabei: Tanz ist Körper in Bewegung.

Auf diese Essenz konzentriert sich Enrique Gasa Valga in seinem Tanzstück Körper.Seelen und zeigt, dass Tänzerinnen und Tänzer nicht nur im Rahmen einer Handlung, sondern alleine durch die Präsenz ihrer Körper Geschichten erzählen können, dass diese Körper eine Seele haben – und dass es zu den kostbarsten Theatererlebnissen gehört, den flüchtigen Moment zu erwischen, wenn diese Seelen den Weg auf die Bühne finden.

Die Idee zu diesem Tanzstück kam Gasa Valga, als er bei einer Aufführung seiner Carmen im letzten Jahr von der Seitenbühne aus zusah und die Tänzerinnen und Tänzer im Gegenlicht wahrnahm.

Plötzlich wirkten diese wie abstrakte Körper, die den Blick mal auf die Arme, mal auf den Rumpf oder einen Fuß lenkten. Dieser konzentrierte Blick auf einzelne Körperregionen faszinierte den Chef der Company: Ein Tanzstück, das den Fokus auf die Bewegungsmöglichkeiten des menschlichen Körpers lenkt, diese Körper mal einzeln, dann wieder als Gruppe zeigt – dieser Aufgabe wollte er sich widmen. So entstand Körper.Seelen.

Uraufführung

Choreographie & Inszenierung Enrique Gasa Valga

Bühne Helfried Lauckner
Kostüme Andrea Kuprian
Libretto Katajun Peer-Diamond & Enrique Gasa Valga

Besetzung:
Lara Brandi, Chiung-Yao Chiu, Natalia Fioroni, Maiko Furuuchi, Lore Pryszo, Mohana Rapin, Clara Carolina Sorzano Hernández, Marie Stockhausen, Carlos Alfredo Contreras Ramirez, Alexey Dmitrenko, Paolo Giglio, Andrii Lytvynenko, Luke Prunty, Leoannis Pupo-Guillen, Roilán Ramos Hechavarria, David Rodriguez Cañabate


Vergangene Termine