Klassik

Königliche Philharmonie Flandern


LUDWIG VAN BEETHOVEN Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll, op. 37
ANTON BRUCKNER Symphonie Nr. 4 Es-Dur, WAB 104 ‘Romantische’

Königliche Philharmonie Flandern
Alexei Gorlatch Klavier
Edo de Waart Dirigent

Die Königliche Philharmonie Flandern gilt als das führende Symphonieorchester Belgiens. Die im Zeichen der Romantik stehenden Salzburg-Gastspiele bestreitet das Orchester mit seinem Chefdirigenten Edo de Waart. De Waart dirigierte alle großen Orchester und führte als Chefdirigent das Rotterdam Philharmonic, das San Francisco und Sydney Symphony Orchestra, das Philharmonische Radioorchester Holland sowie das Hong Kong Philharmonic Orchestra zu Weltruhm. Außerdem war der Niederländer Generalmusikdirektor der De Nederlandse Opera in Amsterdam und leitete Opernproduktionen an Häusern wie dem Royal Opera House oder der Metropolitan Opera sowie bei den Festspielen in Bayreuth und Salzburg.

Der russische Pianist Alexei Gorlatch eröffnet am Freitag mit Beethovens drittem Klavierkonzert die Tür in die Romantik zu Anton Bruckner. Seine vierte Symphonie, ‘Die Romantische’, ist sicherlich eines der meistaufgeführten Werke des Komponisten. Dazu trägt nicht nur ihr Reichtum an eingängigen Melodien, sondern gewiss auch die Gegebenheit, dass Bruckner einen einzigartigen musikalischen Kosmos mit gewaltigen Gebirgsmassiven und dunklen Tälern schuf, bei.

  • +43-662-845346

Vergangene Termine