Neue Klassik

Koehne Quartett


Die Alte Schmiede feiert den 60. Geburtstag des Komponisten Thomas Pernes. Vom Koehne Quartett werden aufgeführt Pernesʼ 5. und 6. Streichquartett, die miteinander in enger Beziehung stehen.

Das Repertoire des Quartetts spannt einen großen musikalischen Bogen von klassischen Komponisten für Streichquartett bis zu Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Von Beginn an suchte das Quartett vor allem die enge Zusammenarbeit mit den Komponisten, deren Musik es spielt, um eine möglichst hohe authentische und lebendige Interpretation ihrer Werke zu erreichen. Was mit Werken Graeme Koehnes – einem der renommiertesten und facettenreichsten Komponisten Australiens – begann, setzt sich seither konsequent mit österreichischen Zeitgenossen wie Friedrich Cerha, Kurt Schwertsik, Francis Burt, Thomas Pernes, Gerd Kühr, Thomas Larcher oder Wolfgang Liebhart fort.

Dieses Arbeitsprinzip des Koehne Quartetts, musikalisches Neu-land gemeinsam mit dem Komponisten zu betreten, wurde durch die Teilnahme an Meisterklassen beim Alban Berg Quartett, dem Amadeus und dem Brodsky Quartett, bei Hatto Beyerle und György Kurtág wesentlich beeinflusst. > www.koehnequartett.com Gina Mattiello tritt seit 1999 als Performerin in experimentellen Theaterproduktionen auf. Ihr künstlerischer Fokus liegt in der Aufführung von zeitgenössischen Texten und Partituren zwischen den Bereichen Theater und Neuer Musik. Stimmausbildung am Institute for Living Voice in Belgien mit u.a. David Moss, Meredith Monk und Phil Minton. Abschluss des Masterstudiums Théâtre Musical an der Hochschule der Künste Bern u.a mit Franziska Baumann (Stimme) und literarisches Schreiben mit Auszeichnung. www.ginamattiello.com Wolfgang Seierl, 1955 in Wien geboren, Studien an der Akademie der bildenden Künste in Wien (Malerei), an der Universität Wien (Philosophie, Musikwissenschaft), an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien (Gitarre Konzertfach, Musik-pädagogik), und an der Hochschule/Universität für Musik und darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg (Komposition, Musikwissenschaft), lebt als freiberuflicher bildender Künstler, Musiker und Komponist in Wien. Zahlreiche Ausstellungen, Aufführungen und Konzerte im In- und Ausland, zahlreiche Auszeichnungen für sein bildnerisches wie musikalisches Werk, u. a. Slavi-Soucek-Preis für das druckgrafische Werk 2002 und Staatsstipendium für Komposition 2003. www.seierl.com

Programm:

Die Alte Schmiede feiert den 60. Geburtstag des Komponisten Thomas Pernes. Vom Koehne Quartett werden aufgeführt Pernesʼ 5. und 6. Streichquartett, die miteinander in enger Beziehung stehen. So wird nach kunstvollen Motiv-, Themen- und Strukturverarbeitungen aus früheren Quartetten im 6. Quartett der Schluss des 5. weiterentwickelt. Das sechste ist eine »Kultivierung der Langsamkeit«, jede Virtuosität wurde vermieden, jeder Ton hat Gewicht. Die Komplexität des Werks erschließt sich erst durch die klangliche Realisation. KHR

Gesprächskonzert. 5. Streichquartett, 6. Streichquartett (UA), Kohlberg-Quartette 1 und 2.


Vergangene Termine