Party · Elektronik

Klub Mozaak


ONE HUNDRED THOUSAND COPIES SOLD

One Hundred Thousand Copies Sold dreht sich um die musikalischen Kräfte der Künstler Nikos Zachariadis (Graz) und Alexandre Bellenger (Paris). Zachariadis - auch unter seinem Namen Opcion bekannt - beschäftigt sich mit digitaler Elektronik sowie mit Rückkopplungen durch resonierende physikalische Objekte, während sich Bellenger auf seine expressiven experimentellen Turntablism-Improvisationen konzentriert. Seite A ist ein reines Duett von Bellenger und Zachariadis. Auf Seite B gesellen sich Patrick Wurzwallner am Schlagzeug und Michael Eisl an der Säge, Konterguitar und Elektronik hinzu - beides Veteranen der Grazer Experimentalmusikszene.

Das Album wurde als Gemeinschaftsprojekt von Zachariadis und Bellenger konzipiert und im Herbst 2017 während eines von Zachariadis initiierten Kurzaufenthalts von Bellenger in Österreich aufgenommen. Die großartige musikalische Chemie zwischen den beiden Künstlern führte zu Recordings Sessions zu denen Eisl und Wurzwallner hinzustießen, beides langjährige Kollaborateure von Zachariadis. Der konzeptuelle Charakter der Platte ist teilweise den interdisziplinären Biografien von Zachariadis und Bellenger zu verdanken, die beide auch in Bereichen der bildenden Kunst tätig sind. Der Albumtitel verweist auf die Arbeitsweise von Sampling und Turntablism, bei der neue musikalische Formen aus dem Sampling zuvor veröffentlichter Musik abgeleitet werden. Auf das Konzept des Samplings wird auch im Cover-Art der Veröffentlichungen verwiesen, das aus alten und entsorgten Vinyl-Covers aus früheren Epochen besteht, die einer umfangreichen Manipulation durch einen Lasercuttter unterzogen wurden. Das entstandene Papiergeflecht lässt die Originalumschläge vergessen, während eine vage Reminiszenz an bestimmte Stimmungen und Formen erhalten bleibt. Eine tragende Struktur bleibt wie ein Skelett erhalten, die Details wurden bis zur Unkenntlichkeit verändert, was zu etwas Neuem führte, so wie es beim musikalischen Akt des Samplings der Fall ist.

One Hundred Thousand Copies Sold sind ein dynamisches und explosives Werk, das aus wilden Tonausbrüchen und intensiven Eruptionen, spannungsgeladenen Momenten und fast jazzartigen Dialogen zwischen Instrumenten besteht, die manchmal aufgeregtem Cartoon-Geschwätz ähneln, manchmal seltsam driftendem psychedelischem Singsang, dann wieder brachialen Zusammenstößen oder dunklen Lärmwänden. Eine wilde musikalische Reise.

BELLENGER | ZACHARIADIS | EISL | WURZWALLNER (AT/FR)

ALEXANDRE BELLENGER (FR)

Alexandre Bellenger wurde im Juli 1978 in Paris geboren. Er ist Komponist von Musique Concrète und Turntablist. Seit 2000 hat er europaweit mit zahlreichen Musiker zusammengearbeitet wie Noël Akchoté, Thomas Ankersmit, Oliver Augst, Jac Berrocal, Rüdiger Carl, Chris Corsano, Will Guthrie, Sven-Åke Johansson, Sachiko M, Erik Minkkinen, Aki Onda, Yoshihide Otomo, Jean-François Pauvros, Arnaud Rivière, Ignaz Schick, Martin Tétreault, Roger Turner und vielen anderen. Seit 2017 ist er Mitglied der Klasse von Philippe Mion an der Musikschule von Vitry-sur-Seine (Frankreich).

MICHAEL EISL (AT)

Michael Eisl ist Grazer, hat an der BULME Telekommunikationstechnik abgeschlossen, und danach Psychologie studiert. Er ist Autodidakt auf Klavier, Gitarre, Kontrabass und in Musiktheorie und Produktionsmethoden. Seit 2002 Komponist und Produzent, Auftragskompositionen für Theater, Kurz- und Werbefilme und Installationen sowie Interpret zahlreicher Konzerte.

PATRICK WURZWALLNER (AT)

Patrick Wurzwallner ist ein österreichischer Schlagzeuger, Komponist, Wortschmied, dilettantischer Videokünstler und Popkultur- / New-Media-Trash-Enthusiast. Er erbringt kontinuierlich künstlerische und logistische Dienstleistungen für die Kulturunternehmen Steirischer Herbst, Diagonale, Elevate und Interpenetration und spielt Schlagzeug in folgenden Bands: ZSAMM (mit Maja Osojnik), Heifetz (mit Arne Glöckner), WaikikiStarDestroyer (mit Stefan Ernst), FaceNoMore aka AltavistaSocialClub (mit Phil Iroh), WZ mit Nikos Zachariadis aka Opcion und ein paar andere noch unbenannte Projekte. Er ist aktives Mitglied des Programmkomitees des Forums Stadtpark und Kurator der folgenden Veranstaltungsreihen: Dunkelkammer, Listening Sessions, GIK-Grazer Impro Klub und És-Phasenverschiebung.

NIKOS ZACHARDIADIS (AT)

Nikos Zachariadis ist multidisziplinär arbeitender Künstler, Gestalter und Organisator in Graz. Nach seinem Studium der Architektur beschäftigt er sich vorallem mit Wirkungsweisen und Manipulationen der sinnlichen Wahrnehmung innerhalb des Spannungsfeldes Bild?Ton?Raum?Zeit in unterschiedlichsten Konstellationen und Aspekten. Sein besonderes Interesse gilt dabei der Verschränkung von realem, imaginärem und virtuellem Raum und den resultierenden ästhetischen Verschiebungen der Atmosphäre. Das Spektrum der Arbeiten umfasst ? neben Werken in klassischen Medien und elektroakustischen Konzerten ? u.a. immersive AV-Umgebungen und performative Klangskulpturen.

über KNURRHAHN (AT)

Dieses Instrumental-Duo Knurrhahn widmet sich Gesprächen zwischen instrumentalen und elektronischen Schallwellen. Es ist ein Treffen zweier Musiker, die einen improvisierten Dialog entwickeln, der Klangtexturen und musikalische Gesten zu Manifestationen von Bewegung und Stille verschmilzt. Ihr Ziel ist es, das Publikum zu einer Praxis des aktiven Zuhörens in verschiedenen Formen zwischen Stille und Lärm zu führen. Die erhabenen Klangfarben des Paetzold-Recorders und anderer Stimmzungeninstrumente treffen auf pulsierende Oszillatoren, abstrakte Klangschichten und Rauschelemente analoger und digitaler elektronischer Instrumente. Dies führt zu ausdrucksstarken bis meditativen akustischen Formationen mit starker Wirkung auf den Rezipienten.

Die beiden Mitglieder arbeiten seit 2016 zusammen. Sie haben eine Reihe von Konzerten aufgeführt und entwickeln ihren gemeinsamen musikalischen Formengebrauch weiter. Das Duo arbeitet auch an Studioaufnahmen und hofft, demnächst eine Platte veröffentlichen zu können.


Vergangene Termine