Klassik

Klavierduo Johannes & Eduard Kutrowatz


„Der Pianist entdeckt den Flügel neu als Instrument, das jede Verwandlung gestattet, und sich selbst als den Mann, der alles verwandeln kann: den Flügel in eine Orgel, eine Oboe oder ein Orchester und sich selbst in einen Dirigenten, Liedersänger, Erzähler, Zigeuner, Priester, Derwisch, Maler, in Vögel oder in Meereswogen“ – so beschreibt Alfred Brendel die Allmachtsfantasie des romantischen Virtuosen, die er als Grundlage für die Entstehung der zahlreichen Werkbearbeitungen in der Romantik sieht. Für das Klavierduo Kutrowatz ist das Ausloten und Überschreiten von Grenzen, das Entdecken und Erproben von Neuem und die Offenheit für verschiedenste Stilrichtungen ein wichtiger Aspekt ihres künstlerischen Credos. Inspiriert durch einen Live-Auftritt von Jazzlegende Dave Brubeck beim Jazzfest Wiesen komponierte Eduard Kutrowatz Bearbeitungen dieser Meisterwerke sowie seinen Dialog „In Rot“ für 2 Klaviere, die seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil im Repertoire des Klavierduos sind. Neueren Datums sind die Paraphrasen über Werke von Franz Liszts, die eindrucksvoll zeigen, wie modern und zukunftsweisend Liszt in seinen Liedern und in seinem Spätwerk komponiert hat.

Programm:

F. Liszt / E. Kutrowatz: Paraphrasen und Transkriptionen für 2 Klaviere (UA):
Schlaflos  Nuages gris  En reve  La perla  Go not, happy day
E. Kutrowatz: In Rot – Dialog für 2 Klaviere nach kroatischen und
ungarischen Themen
D. Brubeck / E. Kutrowatz: Take Five  Three To Get Ready  Castilian Blues  In Your Own Sweet Way  Fast Life  The Duke  Summer Song
Blue Rondo á la Turk (Bearbeitungen für 2 Klaviere)


Vergangene Termine