Klassik

Klassik im Burghof, Cellokonzert von Friedrich Gulda


Militärmusik Kärnten
Diverse Bläserbesetzungen der Militärmusik Kärnten finden bei verschiedenen Festakten und Spielterminen vor allem dann ihre Anwendung, wenn das gesamte Orchester für den Raum entweder zu groß oder akustisch zu intensiv ist.

Der Burghof, der allerdings fast für jede Formation idealer Aufführungsort ist, eignet sich besonders gut für Kammermusikensembles, da seine Abgeschlossenheit und prunkvolle Architektur jede Klangquelle adelt.

Mit 1. 8. 2015 reduziert das Österreichische Bundesheer ihre Militärkapellen in den Bundesländern – (derzeitig ihre noch 50 Mann starke Orchester) - auf jeweils 20 Mann. Damit sind konzertante Aufführungen eines uniformierten Militärensembles auch in Kleinformationen (weil bestimme Instrumente fehlen werden), nicht mehr möglich. Somit hören sie letztmalig die „Kammermusiker“ der Militärmusik Kärnten – allerdings in „zivil“ gekleidet - mit Meisterwerken wie die Militärmärsche v. Schubert oder das Cellokonzert von Friedrich Gulda.

Eva Simic-Németh
Éva Simić-Németh wurde in Szombathely, Ungarn geboren. Nach dem Erwerb des Diploms an der “Franz Liszt“ Hochschule für Musik in Budapest 1995 (Klasse Prof. Csaba Onczay), setzte sie ihr Studium an der „Johannes Gutenberg“ Universität in Mainz bei Prof. Julius Berger mit Hilfe eines staatlichen Stipendiums und der Unterstützung der Soros Stiftung fort. Im Jahre 1997 erhielt sie das Konzertdiplom. Auf Einladung des berühmten Cellisten Prof. Janos Starker, folgte ein zweijähriges Studium an der Indiana University School of Music in Bloomington (USA), für welches sie das „Éva Heinitz“ Stipendium erhielt. 1999 gewann Sie den 1. Preis beim internationalen „Johannes Brahms“ Wettbewerb in Österreich, sowie den „Peter Cornelius“ Preis in Deutschland. Éva Simić-Németh nahm an zahlreichen internationalen Festivals und Meisterkursen bei Künstlern wie Miklos Perenyi,
Arto Noras und Mischa Maisky teil. Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte sie in Deutschland, Ungarn, Österreich, und in den USA. Derzeit ist sie Solocellistin beim Kärntner Sinfonieorchester in Klagenfurt.

Militärmusik Kärnten
Oberst Prof. Sigismund Seidl (Kapellmeister)
Éva Simić-Németh (Solistin)
Cellokonzert von Friedrich Gulda - Gedächtniskonzert für Herbert Wochinz

Sigismund Seidl
Sigismund Seidl leitet seit 1980, also 35 Jahre die Militärmusik Kärnten und wird noch dieses Jahr in den Ruhestand versetzt. Er hat mit den Bläsern der Militärmusik auch in Kammermusikbesetzung viele Meisterwerke, bis hin zur „Grand Partita“ von W.A. Mozart seiner langjährigen Dienstzeit zur Aufführung gebracht.

Programm

Diverse Bläserfanfaren
Georg Friedrich Händel: „Solomon“ für Windoctett
Jean Francaix/F.Schubert 3 Militärmärsche
Alexander Zemlinsky „Humoreske“ für Bläserquintett
Violoncellosolo: Eva Simic-Németh Blasorchester
……..
Cellokonzert von Friedrich Gulda


Vergangene Termine