Literatur · Film · Theater

Kitty Kino - Die kleinste Berührung


Eine spannende, mit einem Hauch von Ironie gewürzte Auseinandersetzung der österreichischen Filmemacherin Kitty Kino mit einer erstaunlichen Gedankenspielerei von niemandem geringeren als Stephen W. Hawking.

Die Welt ist durch ein unerklärliches Phänomen aus den Fugen geraten. In diesen Chaos-Zeiten begegnen einander Ines und Albert, zwei Menschen die nicht gegensätzlicher sein könnten. Dennoch herrscht sofort eine außergewöhnlich starke Anziehungskraft zwischen den beiden. Nach anfänglichen Gefühlsverwirrungen wird ihnen klar, was dies bedeutet. Werden nicht nur Ines und Albert, sondern die gesamte Menschheit an dem Phänomen zugrunde gehen, oder führt eine unerwartete Wende die Welt in eine gänzlich andere Zukunft?

KITTY KINO, Wiener Filmemacherin, Autorin und Fotokünstlerin ist bekannt durch Kultfilme wie KARAMBOLAGE, Die NACHTMEERFAHRT, WAHRE LIEBE und Aktion C+M+B. Ausgezeichnet mit dem Goldenen Verdienstkreuz des Landes Wien für ihre Vorreiterrolle als Filmemacherin, stellt sie nach dem Jugendroman LARA und die INSIDER und dem Fotobuch KITTY KINO VIENNA ihren ersten großen Roman vor, der ebenso wie sie selbst, in keine Kategorie einzuordnen ist. Das Wichtigste für Kitty Kino ist die kreative Neugierde, die sie immer wieder zu völlig neuen Themen und der Arbeit mit den unterschiedlichsten Medien führt. So sind auch Theaterprojekte, Kostüm- und Bühnendesign, Liedertexte und Workshops in ihrer Vita zu finden. Dabei versucht sie hinter all ihren Tätigkeiten die zu Grunde liegenden Bewusstwerdungsprozesse aufzuspüren.


Vergangene Termine