Theater

Kismet & Masen


Eine Freilichtaufführung bei freiem Eintritt von netzzeit & Wir sind Wien Festival 2021.

Ein türkischer Fußballerfriseur in Floridsdorf träumt davon, dem Özil die Haare zu schneiden, seine Tochter davon, Wagner-Sängerin, ihr österreichischer Liebhaber davon, linker Liederkomponist zu werden. Seine Mutter träumt davon, ihre rechte Partei davon zu überzeugen, das Gesetz fürs kleine Glücksspiel zu kippen, weil ein Immobilienhai sie erpresst und der Lottomillionär davon, die Tochter des Friseurs zu heiraten, damit er ihr Buben machen kann, um dem Druck seiner Verwandtschaft, nach Istanbul zurückzukehren, zu entgehen.

Aus diesen diametral entgegengesetzten Interessenslagen entsteht eine musikalische Komödie, in der der Liebe zum Happy End, den armen kleinen Gaunern aus Not zur Läuterung und den miesen Charakteren zur verdienten Niederlage verholfen wird. Wie bei „Liebe Hoch 16“ freut sich netzzeit wieder auf ALLE Wiener*innen und alle anderen, die hier leben, weil wir auf Plätze und Märkte kommen, wo wir ihre Geschichten erzählen: Von Friseuren und Nationalratsabgeordneten, Wagnerianerinnen und Cobain – Fans, Zuag´rasten und sogenannten Alteingesessenen, Millionären und armen Schluckern, Polizisten und Gaunern.
Mit Wienerliedern, türkischen Traditionals, Wagner- und Mozarttravestien, Rap und Pop. Und netzzeit garantiert für ein Happy End und eine vollständig virenfreie Story.

Mit Branimir Agovi, Okan Cömert, Stefan Bleiberschnig, Vladimir Cabak, Setareh Eskandari, Aykut Kayacık, Anete Liepina, Regina Schörg, Ernst Gabriel Vokurek

Komposition: Heinz Ditsch
Libretto/Dramaturgie: Antonio Fian
Türkische Lyrics: Hasan Öksüz

Trio Gurus Šrâmł Kvaţet:
Georg Hübner Jr. (Stimme, Kontragitarre), Hasan Öksüz (türkische Saz und Baglama), Keivan Valadan (Kamanche)

Inszenierung: Michael Scheidl
Ausstattung: Nora Scheidl


Vergangene Termine