Musical

Kismet


1954 begab sich der Fall, dass ein längst verstorbener russischer Komponist den „Tony“ für das beste Musical erhielt: Robert Wright und George Forrest hatten Melodien von Alexander Borodin für das im mittelalterlichen Bagdad spielende "Kismet" adaptiert.

Wenige Wochen vor der Premiere von "Fürst Igor", Borodins einziger Oper, wird dem Volksopernpublikum erstmals das orientalische Märchenmusical mit Rod Gilfry in der Hauptrolle und mit Rebecca Nelsen als seiner Tochter Marsinah präsentiert.

In englischer Sprache mit deutschen Erzähltexten

Besetzung:

Dirigent
Joseph R. Olefirowicz

Haji, der Poet
Rod Gilfry
Marsinah, seine Tochter
Rebecca Nelsen
Der Kalif von Bagdad
Ben Connor
Der Wesir
Stefan Cerny
Lalume, seine Lieblingsfrau
Kim Criswell
Imam/Bangle Man/4th Muezzin
Jeffrey Treganza
1st Muezzin/2nd Silk Merchant
Rey Alan Lacuin
2nd Muezzin/1st Silk Merchant
Joachim Moser
3rd Muezzin/Pearl Merchant
Frederick Greene
Solo Girl
Tatiana Sokolova
Ayah
Shelley Jankowitsch
Erzähler
Christoph Wagner-Trenkwitz


Vergangene Termine