Diverses

Kirschenfest


Erst überzieht er die sanften Hänge des Leithagebirges mit seiner zarten, weißen Blütenpracht, wenig später schon locken, tiefrote, sinnlich-süße Früchte zum Vernaschen ein. Der Kirschenbaum prägt, wie sonst nur die Weinreben, die Landschaft zwischen Neusiedler See und Leithagebirge. Das Kirschenfest in Breitenbrunn feiert die Renaissance der alten Kulturpflanze, die nun auch in die Slow Food Arche des Geschmacks aufgenom men wurde. Im Anhang darf ich Ihnen eine Presseinformation zum Kirschenfest am 13. Juni in der Kirschblütenhalle in Breitenbrunn übermitteln.



Ein Fest rund um die Kirsche



Genuss, altes Wissen, ein SlowFood - Markt der Erde, Kochshows und Konzerte sind die kurzweiligen Zutaten zum Kirschenfest, welches am 13. Juni in der Kirschblütenhalle in Breitenbrunn veranstaltet wird. Ein Parcours der Sinne geht der Frage „Wie schmeckt rot?“ nach. Die Arche Noah Schiltern, die BOKU-Wien und die Baumschule Pleyer zeigen, wie man alte Sorten retten kann. Im Kulturhof gibt’s alles von der frischen Kirsche bis zur Kirschenpalatschinke. Der Slow Food Markt der Erde Parndorf mit zahlreichen regionalen Produzenten sorgt für Vielfalt im Einkaufskorb: Würstl vom Steppenrind Marillen, Chilis, Fische, Ziegenkäse, Kirschenbrot und Kirschenstrudel und Vieles mehr gibt es dort zum Mitnehmen. Einer der Höhepunkte ist eine Kochshow mit dem Spitzen-Slow Food-Koch Johann Reisinger.
Kirschkern-Weitspucken: „Wer schlägt den Raben“
Für Wettkämpfer unter den Kirschenliebhabern gibt es eine besondere Challenge: das Kirschkern-Weitspucken. Eine Disziplin des dörflichen Wettkampfes, bei dem es nur einen Favoriten gibt, ja, geben kann: den Raben. Ungeschlagener Kirschkern-Weitspuck-Champion. Wer also den Raben herausfordern will, kann dies um 11 Uhr und um 13 Uhr tun!
Alle Infos zu den Veranstaltungen, dem Kirschenzauber und zur Leithaberger Edelkirsche finden Sie auf www.edelkirsche.at


Vergangene Termine