Theater

Kings of War


Kings of War vereint Shakespeares Henry V., Henry VI. und Richard III. zu einem explosiven Werk über Machtergreifung und Machtausübung. Die im Stück versammelten Könige tragen politische Verantwortung: Sie allein entscheiden über Leben und Tod, haben Krieg zu führen oder müssen kampflos untergehen.

Henry V., ein zögerlicher und unerfahrener Monarch, heiratet eine französische Prinzessin, um den Frieden zu sichern. Und dennoch stürzt England in ein Chaos. Auch Henry VI. gelingt es nicht, die Konfliktparteien in Einklang zu bringen. Er muss den Fall seines Landes miterleben. Richard III. wird als die Verkörperung des Bösen verstanden; in der Tat verhindert er bewusst den fragilen Frieden, der den Rosenkriegen hätte folgen können. Als Führer mit absolutem Anspruch fehlt ihm jede Einfühlung, er sucht nur nach der ultimativen Macht für sich selbst.

Shakespeare legt uns die Psychologie von Herrschenden offen, konfrontiert diese aber auch mit den Machenschaften von Höflingen und Beratern. Kings of War enthüllt die Mechanismen der Entscheidungsfindung in politischen Krisenzeiten, setzt diese dem Zwiespalt des Abwägens nationaler Interessen bei Bewahrung der eigenen Macht aus.

Der Regisseur und künstlerische Leiter der Toneelgroep Amsterdam Ivo van Hove, zuletzt 2011 erfolgreich mit Opening Night bei den Wiener Festwochen, ist erneut mit seinem außergewöhnlichen Schauspielerensemble zu Gast in Wien.

Künstlerische Leitung und Besetzung

Inszenierung Ivo van Hove
Bühne und Licht Jan Versweyveld
Komposition Eric Sleichim
Video Tal Yarden
Kostüme An D’Huys
Mit Kitty Courbois, Hélène Devos, Fred Goessens, Janni Goslinga, Aus Greidanus jr., Robert de Hoog, Hans Kesting, Hugo Koolschijn, Ramsey Nasr, Chris Nietvelt, Alwin Pulinckx, Bart Slegers, Eelco Smits und Harm Duco Schut
Countertenor Steve Dugardin
Musiker BL!NDMAN mit Alain Pire, Charlotte Van Passen, Jean-Francois Cosentino und Nicolas Villers

In niederländischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Vergangene Termine