Klassik

Khatia Buniatishvili, Klavier


Die romantische Janusköpfigkeit zwischen dramatischer Intensität und höchstartifizieller Virtuosität zu bewältigen, ist eines der bemerkenswerten Markenzeichen von Khatia Buniatishvilis Klavierspiel.

Bei ihrem bevorstehenden Klavierabend wandelt sie mit Vladimir Horowitz’ Bearbeitung von Liszts Ungarischer Rhapsodie Nr. 2 ganz auf den Pfaden romantischer Tradition: spielerisch, aber anspruchsvoll ging Horowitz, «the last Romantic», mit der Komposition seines pianistischen Vorfahren um.

PROGRAMM:

Modest Mussorgski
Bilder einer Ausstellung (1874)






Franz Liszt
Réminiscences de «Don Juan» de Mozart S 418 (1841)
Rhapsodie espagnole S 254 (1863)
Ungarische Rhapsodie Nr. 2 cis-moll S 244/2 (Bearbeitung: Vladimir Horowitz) (1846-1851)


Vergangene Termine