Jazz

Keys & Screws


Die enge Zusammenarbeit von Thomas Borgmann und Willi Kellers lässt sich über knapp drei Jahrzehnte zurückverfolgen, sei es in der Gruppe Ruf der Heimat mit Ernst-Ludwig Petrowsky oder im Trio Boom Box.

Da ist die Idee nicht mehr als ein aufgelegter Elfmeter, sich mit einem Bassisten in ein neues Trio zu begeben, mit dem beide wiederum für sich schon gespielt haben. Jan Roder ist der Name des Tieftonbeauftragten, und er gehört zu den erfahrensten deutschen Musikern zwischen Straight und Free Jazz. Das Ergebnis ist ein meisterhaft improvisiertes, komplexes Workout mit Schlüsseln und Schrauben, bei dem die Noten aus der Glocke von Borgmanns berüchtigtem Saxophon steigen, als ob sie leichter wären als Luft.

Thomas Borgmann - soprano & tenor saxophones
Jan Roder - bass
Willi Kellers - drums


Vergangene Termine