Klassik

Ketevan Sepashvili, Klavier



L. v. Beethoven:
Sonate op. 31 Nr.2 „Sturmsonate“
Sonate op. 31 Nr. 3 Es-Dur
F: Liszt: La lugubre gondola Nr. 1
Liszt Sonate h-Moll

„Mit perfekter Technik und schönem Klang kann man niemanden mehr überraschen und beeindrucken, es geht um vielmehr: um Persönlichkeit und Aussage, um Interpretation!“ sagt die aus Georgien stammende Pianistin Ketavan Sepashvili und definiert damit klar ihr künstlerisches Credo.

Nach ihrer eindrucksvollen Interpretation von Liszts h-moll Sonate im Musikverein Wien, die bei Publikum und Fachpresse gleichermaßen einhellige Begeisterung auslöste, hat sie sich nun mit der Aufführung dieses Werks am Geburtsort des Komponisten einen Herzenswunsch erfüllt.

Auf Ihre sehr persönliche Deutung und Gegenüberstellung von Beethovens berühmter „Sturmsonate“ und Liszt's epochalem Meisterwerk darf man sich freuen und gespannt sein!