Kunstausstellung

Keramik-Preise 2015


Seit 1989 gibt es den Keramikpreis des Landes Salzburg, seit 1993 wird er österreichweit ausgeschrieben. Dieses Jahr wird er zum 10. Mal vergeben.

Zusätzlich zum Preis (6.000,-) gibt es auch zwei Stipendien (je 2.500,-).
Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler, die in Österreich geboren sind oder seit mindestens fünf Jahren in Österreich leben. Die Künstler/innen sollten sich vorrangig mit keramischen Werkstoffen auseinander setzen und Arbeiten aus Keramik (oder Porzellan, Ton, Lehm ...), auch in Kombination mit anderen Materialien schaffen und diese für die Salzburger Keramik-Preise vorlegen.

In einem ersten Jurydurchgang werden anhand von Katalogen, Fotografien und anderem Dokumentationsmaterial 10 bis 15 Positionen ausgewählt, die dann eingeladen werden, für die Ausstellung im Traklhaus Originale zu senden. Diese Anwärter-Ausstellung zeigt einen Einblick in das aktuelle Schaffen in Österreich.

In der Ausstellung trifft die Jury ein zweites Mal zusammen und entscheidet anhand der Originale, welche Künstler/innen für die Auszeichnungen vorgeschlagen werden.
Die Preisverleihung ist am 24. März angesetzt. Zu dieser Übergabe wird auch der Katalog, der alle Arbeiten der Ausstellung dokumentiert, fertig gestellt. Diese Publikation wird mit Unterstützung des Bundeskanzleramtes herausgebracht.
Ausgewählte Bewerbungen, Arbeiten von:Andrea Baumann, Canan Dagdelen, Doris Dittrich, Martina Funder, Verena Gaudy, Wilfried Gerstel, Regina Heinz, Monika Holzbauer, Matthias Kaiser, Ute Lehmann, Frank Louis, Maria Meusburger-Schäfer, Wolfgang Quast, Marta Rauch-Debevec/Sebastian Rauch, Andreas Vormayr, Heidrun Weiler, Daniel Wetzelberger


Vergangene Termine