Server error response [url] https://api.events.at/v1/events/keith-hennessy-circo-zero-turbulence-a-dance-about-the-economy/event-showtimes?date_start=2017-07-28 [status code] 526 [reason phrase] Origin SSL Certificate Error Keith Hennessy/Circo Zero - Turbulence (A Dance About The Economy) - events.at

Tanz

Keith Hennessy/Circo Zero - Turbulence (A Dance About The Economy)


Turbulence ist ein künstlerischer Frontalangriff auf das politisch-wirtschaftliche System, auf die mythologische Verbindung von Kapitalismus und Demokratie, ein Score, der so unterschiedliche Elemente wie Tanz, Performance, Installation, Musik, Happening, Ritual und politischen Aktivismus durch einen kollektiven Arbeitsprozess vereint.

Ein Score, der festgefahrene Strukturen von Macht, Ausbeutung, Unterdrückung und Zerstörung der Welt ins Wanken zu bringen versucht. Keith Hennessy und seine MitstreiterInnen sehen ihre Arbeit in Circo Zero als poetische Reaktion auf das Wirtschaftssystem, als anarchisch-queeren Weltgegenentwurf, der trotz aller heftigen Attacken so etwas wie eine grandiose Liebeserklärung an eine Welt - wie sie sein könnte - und ihre Menschen ist.

Als Antwort sowohl auf die ökonomische wie ökologische Krise versteht sich auch die Produktionsmethode der Performance, in die sich bei jeder Aufführung neue Mitglieder einbringen, die sich fixen Festschreibungen verweigert, deren Ausgang jedes Mal offen ist, die in physischer wie psychischer Hinsicht immer dem Risiko verschrieben ist.

Die Idee von Improvisation erhält dabei eine neue inhaltliche Aufladung: als politische Taktik wie als Überlebensstrategie. Turbulence ist ein Spiel mit normativen Brüchen, mit der bewussten Missachtung gesellschaftlicher wie ökonomischer und politischer Regeln. Etwa 15 KünstlerInnen riskieren während der Performance ihre Körper, ihren Geist, ihre Emotionen und schaffen, ohne dass wir merken, wann und ob die eigentliche Performance beginnt oder endet, in Interaktion mit dem Publikum eine temporäre non-hierarchische Mikrogesellschaft, ein organisches Kraftfeld mit enormer Ausstrahlung.

Und wenn wir die Performance verlassen, so haben wir das Gefühl, einen Wald verlassen zu haben, in dem wir gerade eben eine unserer wichtigsten Erfahrungen gemacht haben, ohne zu wissen, was es genau war. Mit Turbulence hat der Performance-Künstler, Choreograph und Radical Faeries-Aktivist Keith Hennessy eine der bedeutendsten (politischen) Performances unserer Zeit geschaffen.

Ein gemeinschaftliches Scheitern choreografiert von Keith Hennessy und produziert von Circo Zero.
Von und mit: Julie Phelps, Emily Leap, Laura Arrington, Jesse Hewit, Jorge Rodolfo De Hoyos, Hana Erdman, Gabriel Todd, Ruairí Donovan, Empress Jupiter, Jassem Hindi, Keith Hennessy, Keyon Gaskin
Mit freundlicher Unterstützung von New England Foundation for the Arts’ National Dance Project, Doris Duke Charitable Foundation, Andrew W. Mellon Foundation, MetLife Foundation, National Endowment for the Arts, Zellerbach Family Foundation, the New Stages in Dance, SF Arts Commission OPG und CounterPULSE.

circozero.org


Vergangene Termine