Kunstausstellung

Keith Boadwee, AA Bronson: Plaid


„AA Bronson’s Garden of Earthly Delights“ verwandelt den Großen Saal des Salzburger Kunstvereins in ein aktiviertes, queeres Tableau beweglicher und unbeweglicher Teile und präsentiert eine Arena des Engagements, der Transgression und Reflektion.

In gewisser Weise ist die Ausstellung eine queere Bearbeitung von Hieronymus Boschs Triptychon „Garten der Lüste“ (ca. 1500), das hier ästhetisch mit dem berühmten japanischen Zen-Garten Ryoanji (1499) vermählt wird. Beide Werke – der gemalte Garten und der Steingarten – bieten uns eine Vision des Spirituellen als ein konstruiertes Universum: sie stellen einen queeren Kosmos dar, der innerhalb theatraler Grenzen besteht – ähnlich wie in einem Zirkuszelt oder einem Drag-Club.


Vergangene Termine