Literatur

Katharina Stemberger - Die spät bezahlte Schuld


Im provinziellen Wirtshaus sitzt ein lauter Sonderling, der von der Dorfgemeinschaft missachtet und verlacht wird. Die Erzählerin erkennt in ihm einen ehemals tief verehrten Theaterschauspieler und verhilft ihm findig zu etwas mehr Ansehen. Denn sie meint, aufgrund eines Vorfalls aus ihrer Jugendzeit in seiner Schuld zu stehen.

"Die spät bezahlte Schuld" von Stefan Zweig aus dessen brasilianischem Nachlass ist die Geschichte einer Jugendschwärmerei und "eines jener tiefen Geheimnisse, die man trotzig sogar sich selber verschweigt". Mit der Beichte einer Briefeschreiberin an ihre beste Freundin porträtiert Zweig die Auswirkungen einer restriktiven Gesellschaft auf die psychische Entwicklung von Persönlichkeit und enttarnt die Unmenschlichkeit einer Kultur, in der insbesondere die weibliche Sexualität massiv verdrängt wird.

Es liest Katharina Stemberger
Musikalische Begleitung: Magdalena Zenz

http://www.katharina-stemberger.at/


Vergangene Termine