Tanz · Theater

Katerina Andreou: BSTRD


„Katerina Andreou führt in ihrem Stück BSTRD Differenz und Wiederholung ad infinitum.“ — Astrid Kaminski über ihre Wahl Katerina Andreous zur Tänzerin des Jahres in der Zeitschrift Tanz.

Die Soloperformance BSTRD basiert auf den Begriffen der Unreinheit und der Hybridisierung: Was ist, wenn die Idee der Reinheit eine Illusion ist und alles aus einem viel komplexeren Material besteht? So, dass sich die Frage nicht auf die Herkunft (oder Originalität) konzentrieren würde, sondern auf die endgültige Funktion und/oder die Auswirkungen auf den Rest? Vom Aneignen der House-Kultur inspiriert, möchte Andreou eine Körperlichkeit entwickeln, die dem Konzept der reinen Unreinheit dienen kann. Sie arbeitet sich in BSTRD an den politischen und poetischen Diskursen einer bastardisierten Figur ab, frei von aller Einschließung und Kodifizierung, dabei das Reale nicht aus den Augen verlierend.


Vergangene Termine