Theater

Kassandra


FensterNachMorgen präsentiert die Erzählung von Christa Wolf.

FensterNachMorgen:
K A S S A N D R A
nach der Erzählung von Christa Wolf

«Wann Krieg beginnt, das kann man wissen.
Aber wann beginnt der Vorkrieg?»

Der Trojanische Krieg ist verloren. Das Königshaus zerbrochen. Ein Volk wurde niedergemetzelt. Da. Noch eine Stimme. Kassandra. Tochter des letzten trojanischen Königs Priamos. Zur Seherin bestimmt – doch mit dem Fluch belegt, niemand werde ihr glauben.
Es sind ihre letzten Minuten.
Kassandra wurde im Trojanischen Krieg durch ihr Wissen und ihre Sehergabe zur unverstandenen Einzelgängerin im Königshaus. Sie gab alles, um ihr Volk vor diesem Krieg zu bewahren. Wurde dafür eingesperrt, verkannt, verlacht, verraten und als jene bezeichnet, die wollte, dass Troja untergeht…
Wie kann das sein? Warum dieser Irrsinn? Warum dieser Krieg?
Gleich wird sie hingerichtet.

«Nie war ich lebendiger als in der Stunde meines Todes.
Jetzt.»

Schauspiel: Katharina Haudum
Szenische Einrichtung: David Stöhr
Tickets (€ 20.- / ermäßigt € 10.-): willkommen@salon5.at, Tel. 0676/562 55 02
Infos: www.salon5.at

FensterNachMorgen ist eine gemeinsame Programmschiene von Salon5 und Theater Nestroyhof Hamakom zur gezielten Förderung des professionellen Nachwuchses im Sprechtheater: ein Schaufenster für junge Theaterschaffende, die sich mit ihren Ideen und künstlerischen Ausweisen Raum und Zeit nehmen dürfen. Es ist das erklärte Ziel beider Häuser, eine neue Generation Theaterschaffender nicht nur bruchstückhaft, sondern mit Atem und Muße zu Wort kommen zu lassen. Die – naturgemäße – Spannung zwischen den spürbar gelebten, historischen Räumen und den jüngsten zeitgenössischen Theaterimpulsen verspricht eine reizvolle Entzündung.


Vergangene Termine