Theater

Kaspar Hauser



An lauschigen Sommerabenden verwandelt sich das Alt-Wiener Gartenpalais Schönborn auch heuer wieder in ein stimmungsvolles Freilufttheater.

Nach den erfolgreichen Produktionen Der kleine Prinz (2015, 2016) und Reineke Fuchs (2017) bringt die Theatergruppe Zenith Productions in Zusammenarbeit mit dem Volkskundemuseum Wien und der Kulturkommission Josefstadt diesmal die rätselhafte Geschichte von Kaspar Hauser auf die Bühne.
Das geheimnisumwitterte Leben des 16 Jahre in einem Kellerverlies eingesperrten Findlings dient als Ausgangspunkt für einen nicht ganz todernsten Sommertheaterabend mit poetischen Bildern, Musik und wesentlichen Fragen.
Was würde Kaspar Hauser heute sagen, hätte er die letzten 16 Jahre unserer Geschichte nicht erlebt, und er wäre hier und heute mit unserer jetzigen Realität konfrontiert?

Der Eintrittspreis ist eine freiwillige Spende
(empfohlen: € 15 / € 10).