Theater

Karriere


Gilt die Spielanleitung des Brettspiels KARRIERE von Parker aus dem Jahr 1955 immer noch, in der Vermögen, Glück und Ruhm als Ziele der Karriereleiter angenommen werden? Ausgehend von jener Anleitung haben drei DramatikerInnen die Themen Vermögen, Glück und Ruhm bearbeitet.

Dirk Laucke verbindet den Diskurs dreier Möwen über den Zusammenhang von Freiheit und Ökonomie mit einer Erb- und Familiengeschichte zum Thema Vermögen. In Ferdinand Schmalz´ Text über das Glück zieht das Leben des Karrieremenschen Egon Erichs wie ein Film an uns vorbei. In dem Stück Ruhm verknüpft Gerhild Steinbuch öffentliches Sterben mit dem schonungslosen Blick auf den eigenen Mangel aus einer besonderen Perspektive.

Von Ferdinand Schmalz, Dirk Laucke und Gerhild Steinbuch

Regie Kathrin Mayr Bühne Fabian Wendling Kostüme Judith Förster
mit Irene Benedict, Alexander Jaschik, Mathis Kleinschnittger

Produktion des LICHTHOF Theater Hamburg


Vergangene Termine