Theater

Karpatenflecken


Burgtheater

1010 Wien - Innere Stadt, Universitätsring 2

So., 13.12.2020

19:00
  • Premiere
  • Vestibül

Karpatenflecken stellt drei Frauen aus drei Generationen in den Mittelpunkt eines großen Geschichtspanoramas.

Die Großmutter Margarethe, ihre Tochter und ihre Enkelin werden über politische, geographische und sprachliche Grenzen hinweg durch die Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts getrieben. Thomas Perle, der zu den nicht mehr sehr zahlreichen Menschen gehört, die das aus dem Altösterreichischen, Rumänischen, Ungarischen und Jiddischen amalgamierte Zipserisch sprechen, hat ein unsentimentales Stück geschrieben, das mit all diesen Sprachen vertraut ist. Wie Politik Sprachen formt und ihre Grenzen und Bedeutungen verschiebt, und wie viel Eigen-Sinn dennoch in den Sprachen aufgehoben ist, davon weiß karpatenflecken zu erzählen, und von einem kleinen Flecken auf der Landkarte, den man Europa nennen könnte.

Seit 2003 vergibt das DRAMA FORUM Graz alle zwei Jahre den Retzhofer Dramapreis, der inzwischen zu den renommiertesten Nachwuchspreisen für zeitgenössische Dramatik im deutschsprachigen Raum zählt. Seit 2015 wird der mit 5.000 Euro dotierte Preis mit einer Uraufführung des ausgewählten Textes in einer Spielstätte des Burgtheaters verknüpft. KARPATENFLECKEN ist das Sieger*innenstück 2019.

Besetzung
Regie: Katrin Lindner


Aktuelle Termine

  • So., 13.12.2020

    19:00

    • Premiere
    • Vestibül
  • Do., 17.12.2020

    19:30

    • Vestibül
  • Di., 22.12.2020

    20:00

    • Vestibül
  • Mo., 28.12.2020

    19:30

    • Vestibül