Jazz

Karlheinz Miklin Trio


Im April 1978, das war der Monat, in dem in Hamburg der 1. FC Köln durch einen 5:0 Sieg über den FC St. Pauli zum dritten Mal Deutscher Fußballmeister wurde, gab es das erste Konzert des Karlheinz Miklin Trios. Unfassbar.

Das war damals eine jener seltenen Gruppen, die die Herausforderung annahmen, ohne Harmonieinstrument ihr Glück zu versuchen.
Bald war dieses beherzte Trio in aller Munde, zumal man sich über viele Festivals und Tourneen im fernen Ausland internationale Reputation erworben hatte. In seiner Heimatstadt Graz selbst musste man damals bei einem Miklin-Konzert gewesen sein, um mitreden zu können. Für den neuen Stand des Bildungsbürgers war es in den 80-er Jahren geradewegs schick, „zum Miklin“ zu gehen.

Und das KHM-Trio lud gern sich Gäste ein. Mark Murphy, Art Farmer, Albert Mangelsdorff, Enrico Rava und immer wieder Sheila Jordan waren darunter.
Von der ersten Stunde an mit dabei ist Grandseigneur Ewald Oberleitner, Universalbassist mit Hang zum Freispiel und selbst längst Legende. Indes Karlheinz Miklin Junior (The Base) immerhin der fünfte musikalische Weggefährte ist, der den Schlagzeugstuhl besetzt.

Für die Konzerte zum seltenen Jubiläum hat sich der österreichische Paradesaxophonist nun mit Gerhard Ornig, Daniel Holzleitner und Anil Bilgen Verstärkung aus den Reihen der besten jungen Aufsteiger geholt. Frischer Wind also für einen von Leidenschaft erfüllten, verschleißfesten Jubilar, der zu einem „österreichischen Klassiker“ avancierte.

Karlheinz Miklin - saxophones, flute

Ewald Oberleitner - bass

Karlheinz Miklin Jr. - drums

+

Gerhard Ornig - trumpet, flgh

Daniel Holzleitner - trombone

Anil Bilgen - piano


Vergangene Termine