Jazz

Karlheinz Miklin Quartett


Sheila Jordan ist zweifellos eine der wichtigsten Jazzsängerinnen der Jazzszene insgesamt. In ihren Jugendjahren kreuzten sich ihre Wege mit dem großen Erneuerer Charlie Parker, der zum größten Einfluss zu Beginn ihrer Karriere wurde. Kompromisslos hat diese Künstlerin im engsten Sinn des Wortes dann ihren Weg gesucht ohne sich je an aufkommende und wieder verschwindende Trends zu orientieren und ohne sich je ihr Leben durch Annäherung and kommerzielle Niederungen leichter gemacht zu haben.

Diese bedingungslose Hingabe an die Jazzmusik und ihr sehr persönlicher Ausdruck machten sie schon früher zum Insidertip. In ihren späteren Jahren erfährt sie nun aber auch hoch verdient große weltweite Anerkennung – sichtbarer Ausdruck dafür ist der NEA Jazz Masters Award, den sie 2012 erhielt, wohl eine der höchsten Auszeichnungen, die es im Jazz überhaupt geben kann. Als nun schon 86-jährige ist sie noch immer in allen Kontinenten unterwegs und wird ihrer Rolle als Vorbild für ganze Generationen von Jazzsängern weiterhin gerecht.

Es hatte also gute Gründe, warum Karlheinz Miklin bei der Etablierung des Jazzgesanges and der Grazer Kunsthochschule und späteren Universität in den späten 80-er Jahren gerade sie öfter als alle anderen KollegInnen eingeladen hat. Sheila Jordan ist ganz maßgeblich daran beteiligt, dass eine vorher kaum bestehende Jazzvokalszene sich so gut entwickelt hat, und
Österreich nun eine ganze Reihe von ausgezeichneten SängerInnen hat. Daher hat das Jazzinstitut auch beschlossen, sie anlässlich seines 50-jährigen Bestehens einzuladen, das mit zwei Galakonzerten gefeiert wird.

Bei ihren früheren Grazer Aufenthalten ist Sheila Jordan hauptsächlich mit Karlheinz Miklin aufgetreten, was auch auf CD und TV Sendungen dokumentiert wurde. Ihre Wiederkehr gibt Gelegenheit, diese Zusammenarbeit wieder aufzufrischen, zumal bei diesen Jubiläumskonzerten auch der gebürtige Kärntner und langjährige Leiter der Grazer Jazzausbildung im letzten Jahr seiner Lehrtätigkeit besonders gewürdigt werden soll.

Die Anwesenheit dieser Legende in Graz ermöglicht auch ein Konzert in Klagenfurt.
Im Quartett von Karlheinz Miklin spielen mit Olaf Polziehn (Piano) und Morten Ramsbøl (Bass) zwei Professoren des Jazzinstitutes, die sich bereits einen großen Namen in der europäischen Jazzszene machen konnten, beide auch versiert als Begleiter im Jazzgesang; Karlheinz Miklin jr. (Schlagzeug) ist ja bereits in den 90-er Jahren mit Sheila Jordan aufgetreten. Miklin sen. schließlich ist durch die Veröffentlichung der CD „Shadows“ mit dem großen Mark Murphy und dem allzu früh von uns gegangenen Fritz Pauer derzeit in allen Medien der internationalen Jazzszene sehr präsent. Der Begleittext zu dieser Produktion stammt übrigens von Sheila Jordan...

Line Up :

Sheila Jordan - voc
Karheinz Miklin - sax
Olaf Polziehn - p
Morten Ramsbol - b
Karlheinz Miklin jr. - dr


Vergangene Termine