Literatur · Theater

Karl-Markus Gauß - Europa, unentdeckter Kontinent


Lesung von Karl-Markus Gauß - Gespräch mit Norbert Mappes-Niediek. Ausschnitte aus den Übersetzungen ins Slowenische.

Europa zeichnet sich durch seinen Reichtum an Sprachen, Kulturen und Geschichten aus. Gegenwärtig scheinen aber Nationalismus und Homogenität wieder attraktiver zu werden als die Förderung der regionalen Vielfalt Europas. Demokratische Strukturen werden dabei entkräftet, Grundrechte in Frage gestellt. Wohin geht Europa?

Karl-Markus Gauß, vielfach ausgezeichneter Autor, Kritiker und Herausgeber der Zeitschrift „Literatur und Kritik“, wurde mit seinen Journalen, mit politischen Essays und den Reisebüchern über Mittel- und Südosteuropa mit Fokus auf Minderheiten international bekannt. Zuletzt erschienen: „Zwanzig Lewa oder tot. Vier Reisen“ (Zsolnay, 2017) und „Die Bibliothekarinnen von Renens“ (gesammelte Reden, Otto Müller Verlag, 2018).
Norbert Mappes-Niediek ist Journalist und Fachautor für Südosteuropa.


Vergangene Termine