Kabarett

Karl Markovics - Der Gaulschreck im Rosennetz


Karl Markovics, der zweifache „Romy“ Preisträger, bekannt aus über 50 nationalen und internationalen Kino- und Fernsehproduktionen, präsentiert sein neues Bühnenprogramm.

Der Wiener Hofsekretär Jaromir Edler von Eynhuf möchte Kaiser Franz zum 25. Thronjubiläum eine jungfräuliche Milchzahnsammlung überreichen. Der Hofzwerg Zephises Zumpi will seine ältere Tochter an ersteren Mann bringen. Und der „Zweite Donnerstag von Scheibbs“ gerät in die Mühlen der Behörden. Diese und weitere skurrile Ingredienzien machen Fritz von Herzmanovsky-Orlandos „Der Gaulschreck im Rosennetz“ zu dem was er ist: Ein schwarzhumoriger Abgesang auf den österreichischen Barock. Vorgetragen, angespielt und nacherzählt von Karl Markovics.

Karl Markovics, der zweifache „Romy“ Preisträger, bekannt aus über 50 nationalen und internationalen Kino- und Fernsehproduktionen („Kommissar Rex“, „Stockinger“, „Franz Fuchs – ein Patriot“, „Komm, süßer Tod“, etc.) zählt zu den erfolgreichsten österreichischen Schauspielern. Die Hauptrolle des Salomon Sorowitsch in Stefan Ruzowitzkys Film „Die Fälscher“, der 2008 als Bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet wurde, blieb bis heute Markovics’ größter internationaler Erfolg. 2009 gründete er mit anderen österreichischen Filmschaffenden die Akademie des Österreichischen Films. 2011 gab er mit dem Spielfilm «Atmen» sein Debüt als Regisseur und Drehbuchautor.


Vergangene Termine