Party

Karate Andi


Support: Bastardz Entertainment (Hip Hop/Trap), Nice up Crew (Drumnbass/Dubstep)

Geboren in Brooklyn, aufgezogen von einem Wolfsrudel. Karate Andi ist anders. Denn er weiß, was es heißt, überleben zu müssen. Auf einem Atomeisbrecher gelangte ihm die Flucht in Richtig Europa. Auf der 4-wöchigen Überfahrt lernte er Kanye East kennen. Ein erfolgloser Rapper, der in Qaqortoq als blinder Passagier an Board kam. Schnell wurden die beiden Freunde und entdeckten eine große Gemeinsamkeit: Die Liebe zu lyrischen Texten gepaart mit eingängigen Melodien. Als der Eisbrecher an einem Spreeufer Halt machte, entschied sich Andi das Schiff zu verlassen. Er hatte genug von den schlechten Rap-Parts seines Kollegen und dem dreckigen Leben an Board. In den darauffolgenden Wochen durchstreifte er diese seltsame Stadt namens Berlin und ließ sich im ruhigen und beschaulichen Bezirk Neukölln nieder. Viel zu entdecken gab es hier nicht. Eines Abends, auf dem Weg zum Karate-Training, ging er gedankenverloren hinter eine U-Bahnstation um gepflegt ein paar Bier in die Ecke zu stellen. Dort sah er ein Etablissement mit dem wohlklingenden Namen Bi Nuu. Hier tobte das Leben und die Menschen lauschten seltsamen Klängen. Es erinnerte ihn an die Musik, die er zusammen mit East machte. Nur schlechter, viel schlechter. Andi zwängte sich durch ein kaputtes Toilettenfenster im zweiten Stock über den Köpfen zweier bulliger Türsteher. Er schnorrte sich eine Kippe, trank den Rest eines abgestandenen Bieres und stürmte die Bühne. Der Rest ist Geschichte. (Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewehr und Pistole.)


Vergangene Termine