Ausstellung: Wissen

Kampf um die Freiheit - Der Warschauer Aufstand 1944


Der am 1. August 1944 beginnende Warschauer Aufstand war der größte militärische Aufstand im nationalsozialistisch besetzten Europa.

Er dauerte 63 Tage, führte zur Zerstörung der Stadt und bedeutete den Tod von etwa 150.000 Menschen sowie die Vertreibung der restlichen Stadteinwohner. Die Sonderausstellung im Heeresgeschichtlichen Museum behandelt die internationale Situation im Vorfeld des Zweiten Weltkriegs, den Kriegsausbruch mit der deutschen und der sowjetischen Okkupation Polens sowie das Phänomen des polnischen Untergrundstaates. Den Hauptschwerpunkt bildet der Warschauer Aufstand.


Vergangene Termine

  • Mi., 11.07.2018 - So., 09.09.2018

    Mo: 09:00 - 17:00 Uhr
    Di: 09:00 - 17:00 Uhr
    Mi: 09:00 - 17:00 Uhr
    Do: 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa: 09:00 - 17:00 Uhr
    So: 09:00 - 17:00 Uhr

    Täglich von 9 bis 17 Uhr

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.