Klassik

Kammermusik im Großen Saal: FRANUI


FRANUI Musicbanda, Nikolaus Habjan (Puppenspiel und Rezitation)

„Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus“

Musik von Franui nach Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms
und Gustav Mahler. Texte von Robert Walser, Jürg Amann u. a.

In „Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus“ geht es um das Motiv des Wanderers. Im Zusammenspiel von Musik (Franui frei nach Schubert, Schumann, Mahler...), Wort (Liedtexte, Robert Walser...) und Puppe (Nikolaus Habjan) wird einer
Symbolfigur nachgespürt, die alles hinter sich lässt, um sich auf die Suche zu begeben, ohne das Ziel der Wanderung auch nur zu erahnen.

Aus Anlass der Saisoneröffnung gibt es nach dem Konzert ein GET-TOGETHER mit den
Künstlern im Pausenfoyer.

tickets@mozarteum.at, www.mozarteum.at


Vergangene Termine