Klassik

Kammerkonzert


Kammerkonzert | Im Zeichen der 3
Dienstag, 25. August – Salvena Hopfgarten, 20 Uhr
Der zweite Abend stellt die Kontraste „im Zeichen der 3“ dar. An diesem Abend ist auch das namengebende Werk des Kammermusikfests 2015 zu hören, nämlich die Kontraste von Bela Bartók. Der Titel klingt sehr intellektuell, dennoch lebt das Werk von der Begegnung des Jazz mit ungarischer Volksmusik. Das bezeugen bereits die zwei Widmungsträger der Klarinettist Benny Goodman und der Geiger Josef Szigeti.

Programm:

Georg Philipp Telemann (1681 – 1767)
Trio Sonate Nr. 7 F-Dur aus den "Essercizii Musici" für Blockflöte, Violoncello & Basso continuo
Paul Juon
(1872 – 1940) 5 Trio-Miniaturen für Klarinette, Violoncello & Klavier
Camille Saint-Saëns
(1835 – 1921) La muse et le Poéte op. 132 für Violine, Violoncello & Klavier

------------------

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) Trio-Sonate aus dem „Musikalischen Opfer“ für Blockflöte, Violine & Basso continuo
Béla Bartók
(1881 – 1945) Kontraste für Klarinette, Violine & Klavier


Vergangene Termine