Tanz · Theater

Kalahrdaya - Herz der Kunst - Indischer Tanz


Der „tanzende Jesuit“ P. Saju George tanzt unter dem Titel „Kalahrdaya“ (d.h. "Herz der Kunst“) mit Schülern und Schülerinnen aus Kolkata (Kalkutta) Themen aus hinduistischer und christlicher Tradition
Saju George ist indischer Jesuit, bezeichnet sich selbst als "Priester, Tänzer und Sozialarbeiter". Am Stadtrand von Kalkutta hat er ein Zentrum für Kinder und Jugendliche aus bitterarmen Familien gegründet: "Kalahrdaya". Schüler aus der Umgebung erhalten hier Unterricht – und lernen die Schönheit des indischen Tanzes kennen. Es geht bei aller Not um eine Zukunft in Würde, auch dank der Kultur.
Saju George sagt: "Our main message is - Through our dances we can create peace, joy and harmony in human hearts and bring peace, unity and harmony into the world."

Im Rahmen einer einmonatigen Tour durch Schweiz, Deutschland und Österreich kommt Saju George erstmals mit seinen SchülerInnen nach Wien.
In der Konzilsgedächtniskirche in Wien-Lainz und im Schulzentrum Friesgasse werden die TänzerInnen ein Programm mit Themen aus hinduistischer und christlicher Tradition vorführen.
Bei freiem Eintritt ersuchen wir Sie um freiwillige Spenden für das Sozialprojekt von P. Saju George SJ in Indien, nähere Informationen zum Projekt unter: http://www.jesuiten-weltweit.ch/kalahrdaya.html


Vergangene Termine