Theater

Kafkas Prozess


Basierend auf dem Roman-Fragment von Franz Kafka werden Fragen nach Zweck und Ziel des Daseins in einer entfremdeten Welt aufgeworfen.

Der Bankangestellte Josef K. wird am Morgen seines 30.Geburtstags verhaftet. Er darf allerdings sein Leben weiterführen und auch eine konkrete Anklage bleibt aus. Dennoch entwickelt sich in ihm die Frage nach seiner Schuld. Um sich aus dieser Unsicherheit zu befreien, macht er sich auf die Suche nach Antworten, verstrickt sich allerdings nur weiter in einem übermächtigen bürokratischen System und absurden Episoden.

Regie: Ute Liepold

Schauspiel: Katrin Ackerl Konstantin


Vergangene Termine