Jazz

Martin Schmitt


Der Blues und die bayerische Sprache. Das sind zwei urwüchsige Angelegenheiten. Und es sind zwei spezielle Themenwelten, die nicht nur gut zusammenpassen, sondern sich sogar hervorragend ergänzen.

„40 Jahre bayerisch sprechen und 30 Jahre Bluespiano spielen, da
liegt es doch für mich natürlicherweise auf der Hand, beides zu verbinden.
So ist es mir zum ersten Mal gelungen, meine Gefühle direkt und unverfälscht in meiner
Heimatsprache in meine Lieder einfließen zu lassen – sei es nun auf humoristische,
ironische, hintergründige oder ernste Art“.

Martin Schmitt verbindet mit seinem neuen Album bayerische Texte mit Blues-, R&B-,
Soul- und Jazzelementen - gewissermaßen eine Rückbesinnung auf seine musikalischen und
sprachlichen Wurzeln. Sozusagen „blues no bayerisch“.


Vergangene Termine