Kabarett

Kabarett Koalition mit Nikbakhsh & Oppitz und Zdenka Becker feat. Gebrüder Moped


Vom Fremdschämen und Fremdeln

Gute Nachricht für alle FreundInnen des gepflegten Humors. Im Rahmen der Kabarett Koalition am Freitag, 22.11.2019 dürfen wir uns im Villacher Kulturhofkeller über die Gastspiele zweier wahrer Erfolgsproduktionen freuen. Nikbakhsh & Oppitz servieren uns die Highlights aus ihrer aktuellen Satire-Show. Und die Gebrüder Moped, die dieses Mal nicht nur durch den Abend führen, beehren die Kabarett Koalition mit Auszügen aus ihrer witzigen Lese-Revue, die sie derzeit mit Zdenka Becker durch die Lande führt.

Niemand nennt uns Mitzi

So heißt der Kassenschlager aus dem Wiener Rabenhof Theater von und mit Nikbakhsh & Oppitz. Von „Was war mei Leistung“ über „Niemand nennt mich Mitzi“ bis in die Untiefen aktueller Absurditäten: Die verrücktesten Politikerzitate an nur einem Abend.
Profil-Wirtschaftschef Michael Nikbakhsh und Satiriker Klaus Oppitz plaudern und blödeln über Machtmenschen, Mitläufer und Möchtegerns und entwerfen ein entlarvendes Bild dieser eigentümlichen Spezies des Politikers, der wir doch mit jeder Wahl aufs Neue die Macht über uns anvertrauen.

Ein fesches Dirndl

Du meine Güte, ein Dirndl! Ist Zdenka Becker der Trachtenromantik verfallen, die Gebrüder Moped dem Alpen-Rock? Fehlanzeige.
Humorvoll, spannend und berührend erzählt Zdenka Becker in ihrem autobiografisch gefärbten Roman die Geschichte der Migrantin Bea. Vom ahnungslosen Ankommen, der ersten Prise neue Heimat und jenen vierzig Jahren, die es braucht, bis Bea sich als Österreicherin fühlt. Gefällt es Ihnen bei uns? Zdenka Becker, 1975 selbst aus der ČSSR nach Österreich gekommen, ist preisgekrönte Schriftstellerin, Dramatikerin und Übersetzerin. Sie gibt Antwort. Nachwievor.
Gemeinsam mit dem Satire-Duo Gebrüder Moped setzt Becker ihren Roman nun in Szene. Als autochthones Gegenüber in unzählige Rollen besingen, bebildern und bekräftigen die Mopeds den humorvollen Faden einer langen Reise vom Grenzbalken bis hin zum Dirndl.

Vom Fremdschämen und Fremdeln: ein Abend, den es in dieser Konstellation nur einmal gibt. Und das: In Villach. „Eh klar“, wie es die Gebrüder Moped fachkundig analysieren würden.


Vergangene Termine