Kabarett

Kabarett Koalition mit Guido Tartarotti und Lydia Prenner-Kasper


Das nächste Highlight folgt am Samstag, den 14. November, mit dem Kurier-Kolumnisten und Meister der scharfen Zunge, Guido Tartarotti und der brillanten, frechen Lieblingsmutti der Nation Lydia Prenner-Kasper aus der TV-Show “Die große Chance”.

Die Kleinkunst ist in Villach gelandet. Seit 2014 bittet das Kabarett-Duo Gebrüder Moped höchst erfolgreich zur unterhaltsamsten Koalition des Landes und lädt in den Villacher Kulturhofkeller. Christoph und Lollo, Gerald Fleischhacker, Flüsterzweieck und viele andere Publikumslieblinge beehrten bereits die Stadt.

Das nächste Highlight folgt am Samstag, den 14. November, mit dem Kurier-Kolumnisten und Meister der scharfen Zunge, Guido Tartarotti und der brillanten, frechen Lieblingsmutti der Nation Lydia Prenner-Kasper aus der TV-Show “Die große Chance”.

Die Veranstaltungsreihe “Kabarett Koalition” präsentiert neue komödiantische Gustostücke auf Villachs schönster Kleinkunstbühne. Moderiert von den Gebrüdern Moped, servieren jeweils zwei herausragende Kabarett-Acts Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen. Am Ende jedes Abends setzt es ein gemeinsames Finale. So wird jede Aufführung zum unvergesslichen Highlight.

Die Gebrüder Moped sind für die einen “eine zeitgenössische Variante von Karl Farkas und Ernst Waldbrunn” (der Standard), die anderen lieben ihre Fotografien auf Facebook und Co. “Weil sich ihre Witze im Netz immer öfter viral verbreiten, zählen sie zu Österreichs erfolgreichsten Social-Media-Komikern”, ergänzt der Falter. Die Mopeds sind mit ihrer täglichen Rubrik „Die Gebrüder Moped retten die Ehre“ auf PULS 4 zu sehen, schreiben Kolumnen für Print und Web, Texte für Bühne und TV und veröffentlichten eben erst ihr Buch „Was macht der Kanzler eigentlich beruflich?“ beim Milena-Verlag. Seit Herbst 2014 kuratieren sie im Villacher Kulturhofkeller die Kabarett-Koalition.


Vergangene Termine

  • Sa., 14.11.2015

    20:00

    Ticketpreise:

    € 16-
    € 9,- für SchülerInnen, StudentInnen, Arbeitslose, Zivildiener
    € 8,- für InhaberInnen der „JugendLebtStadt Jugendcard“ und der „FH-StudentInnenCard“

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.