Vortrag

Jura Soyfer und das Wiener Kabarett der 1930er Jahre


Jura Soyfer war ein Autor voll Witz und Poesie, ein politischer Denker mit großem Sprachgefühl.

Geboren in der Ukraine, kam er als Kind mit der Familie nach Wien - und wurde hier der vielleicht wienerischste Dichter nach Nestroy. Im Wien der 1930er Jahre war Jura Soyfer Autor der Kabarettbühnen. Er verfasste fünf Theaterstücke und viele Gedichte. Obwohl seine Texte voll von Anspielungen aus dem damaligen Tagesgeschehen sind, beweisen sie doch erstaunliche Aktualität.

Ein Abend über Jura Soyfer ist auch eine Begegnung mit dem Kabarett im Wien der 1930er Jahre. Dazu kommen belesene Landstreicher, ein sprechender Elektromotor namens Pepi und der Komet Konrad, der die Erde nicht zerstören kann, weil er sich in sie verliebt hat.

Am Text: Christiane Holler
An der Musik: Stephan Rausch (Bluesharp)


Vergangene Termine