Klassik

Junge Philharmonie - Fest der Stimmen, Fest der Musen


Die Vielfalt der Stimmen als durchgängiges Motiv für dieses außergewöhnliche Konzertprogramm mit der Jungen Philharmonie, Paul Gulda und dem Chor Studiovocale. Es dirigiert Michael Lessky. Auf dem Programm stehen Berlioz´ Tristia mit einer neuartigen Form der Choraufstellung, ein lebensfrohes Klavierkonzert von Schostakowitsch mit Paul Gulda am Klavier, die Ballettmusik von Igor Strawinsky und zum Abschluss das Liebeslied von Luigi Nono für seine Frau Nuria. Genaueres über das Leben von Luigi Nono können Interessierte vor dem Beginn des Konzerts im MuTh-Atelier erfahren: Hier erzählt Nuria Nono Schönberg über das Leben und Wirken ihres Mannes.

Besetzung:
Orchester: Junge Philharmonie Wien
Klavier: Paul Gulda
Dirigent: Michael Lessky
Studiovocale, Leitung: Markus Pfandler

Programm:
Hector Berlioz: Tristia, op. 18
Dimitri Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 2 in F-Dur
Igor Strawinsky: Apollon musagète
Luigi Nono, Liebeslied (1954)


Vergangene Termine