Server error response [url] https://api.events.at/v1/events/jung-sein-ein-riskanter-zustand/event-showtimes?date_start=2017-07-27 [status code] 526 [reason phrase] Origin SSL Certificate Error Jung sein - ein riskanter Zustand - events.at

Kunstausstellung

Jung sein - ein riskanter Zustand


In den Medien und der Werbung wird das Jungsein als wünschenswerter Zustand angepriesen, jede und jeder will jung bleiben und das so lange wie möglich. Was bedeutet aber jung sein heute?

Arbeiten von

Ruth Brauner, Karin Frank, Astrid Grohmann, Anna Khodorkovskaya, Brigitte Lang, Ina Loitzl, Katja Praschak, Tanja Prusnik, Erika Szurcsik, Flora Szurcsik, Andy Wallenta und Christa Zauner.

Geöffnet: Fr 16-19h / Sa 10-15h und freie Vereinb.

In den Medien und der Werbung wird das Jungsein als wünschenswerter Zustand angepriesen, jede und jeder will jung bleiben und das so lange wie möglich.

Was bedeutet aber jung sein heute? Ist es leichter? Ist es schwieriger? Haben unsere Kinder viele Möglichkeiten aber zu wenig Chancen? Haben sie die Qual der Wahl im heutigen Konsumüberangebot, das sie sogar weltweit übers Internet nutzen können? 
Sind sie verwöhnt oder verwahrlost? Überfüttert oder der Gefahr der Langeweile ausgesetzt. Ist es schwieriger für sie einen Sinn im Leben zu entdecken?

Es gibt zu viele Jugendliche, die das Jung sein nicht überleben, es ist ein riskanter Zustand, denn die Suche nach Erfüllung endet oft in tödlicher Ekstase. Diese jungen Menschen hätten andere Inhalte gebraucht, als „Geiz ist Geil“. 
Die Tatsache, dass junge Menschen weltweit nicht nur als leichtsinnige Konsumenten sondern auch als Ware behandelt werden, ist erschreckend. 
Der Hunger auf junge Haut im Internet und auf den urbanen Straßen ist enorm. Eine Gesellschaft, die ihre eigenen Kinder nicht schützen kann sondern verbraucht, wird Armut und Elend ernten. Die Erfahrungen, die junge Menschen heute in unserer Mitte machen, werden unsere Zukunft beeinflussen.

Wie wird die Generation Y ihre Arbeitswelt humaner gestalten können, wenn gar kein Betätigungsfeld für sie vorhanden ist? Können die Jungen von heute unsere Umwelt und Wirtschaftsproblematik überhaupt schultern? Und wollen sie das überhaupt?

Wenn man jung ist, steht man noch am Anfang, am START. Das ist das Spannende, Unsichere, Frische , Offene, ALLES ist möglich. Meine Vision ist, dass diese jungen Menschen heute mit ihrer Sensibilität und ihrer positiven Devianz Systemveränderer sein werden.

Das interdisziplinäre Ausstellungskonzept beinhaltet künstlerische Positionen von sozial engagierten Künstlerinnen, die teils auch mit Jugendlichen arbeiten oder selbst noch der Generation Y angehören. Diese unterschiedlichen Sichtweisen von Künstlerinnen verschiedener Generationen zum Thema Jugend werden zu einer spannenden Werkschau führen. (Andy Wallenta)


Vergangene Termine