Literatur

Julya Rabinowich - Dazwischen: Ich


In "Dazwischen: Ich" gewährt die österreichische Autorin Julya Rabinowich detaillierte Einblicke in den Alltag in einer Flüchtlingsunterkunft. Sie erzählt die Geschichte der 15-jährigen Madina, die mit ihrer Familie seit vielen Monaten darauf wartet, dass ihr Aufenthaltsstatus geklärt wird. Madina lebt zwischen ihrer traditionsbewussten Familie, in der es nicht allen Mitgliedern leicht fällt anzukommen, und der neuen, unbekannten Umgebung, in der sie mit Schikanen (wie z.B. der Unterkunftsbetreiberin) ebenso in Berührung kommt wie mit echter Freundschaft. Die Autorin zeichnet die Innenwelt eines intelligenten Mädchens, das in der Fremde Halt sucht, das wütend und verzweifelt, aber auch stolz und lebensfroh ist.


Vergangene Termine