Literatur

Julian Schutting liest neue Texte und Gedichte


Julian Schutting nimmt mit seinem seit 1973 publizierten und um die 40 Buchpublikationen und mehrere Hörspiele umfassenden Werk eine singuläre Stellung in der österreichischen Gegenwartsliteratur ein. In der Alten Schmiede zeigt der Autor ausgewählte Fotografien.

In „Blickrichtungen“ begibt sich ein Dichter auf Reisen. Die Genauigkeit seines Blicks und seine Sicht lassen uns an seinen Augenabenteuern und Horizonterweiterungen teilhaben. Wir wohnen mit ihm der Heimholung der Zarenfamilie nach St. Petersburg bei, durchwandern mit ihm einen japanischen Wald, Neumoskau, das Revolutionsmuseum von Hanoi und bewundern mit
ihm die Windtürme der iranischen Stadt Yazd.
Im Gedichtband „Der Schwan“ kommt die ganz besondere Art der Liebeslyrik des Autors zum Ausdruck.
Julian Schutting, geboren 1937 in Amstetten. Studium der Geschichte und Germanistik. Lebt als freier Schriftsteller in Wien. Zahlreiche literarische Auszeichnungen, u.a. den Gert-Jonke-Preis 2015.


Vergangene Termine