Theater

Jugo Export


Eine musikalische Gesellschaftssatire über ExiljugoslaWIEN.

Mujo, "frisch vom Bus ausgspuckt", kommt nach Wien, um Geld für sein zukünftiges Haus in Bosnien zu verdienen, wird mit der österreichischen Mentalität in all ihren widersprüchlichen Facetten konfrontiert, und entwickelt seine ganz eigene gewitzte Strategie, um in dieser Stadt zu überleben. Am Ende wird er als "Picknbliebener" vielleicht selbst wienerischer sein, als er es sich je hätte vorstellen können.

Witzig, böse, sensibel-melancholisch und vor allem politisch absolut unkorrekt. Eine unterhaltsame Farce über die vielbeschworene sogenannte Integration mit Live-Balkangroove, die weder den gar nicht grantigen Migranten noch den höflich interessierten, wurschtigen bis bösen Wienern was schuldig bleibt.
Dabei wird gekonnt mit Figuren, Musikstilen, Erwartungshaltungen und Klischees gespielt und gebrochen...

Mit:
Alena Baich - Text, Schauspiel, Violine und Gesang
& JUGOEXPORT Balkan Band:
Esad Halilovic - Schlagzeug und Musikalische Leitung
Max Tschida - Klavier
Alessandro Vicard - Kontrabass

Regie - Petra Dobetsberger


Vergangene Termine