Klassik

Jugendsinfonieorchester Burgenland - Kontraste 2018


Musik ist ein unerschöpflicher Kosmos, der Publikum und MusikerInnen auf die unterschiedlichsten Klangreisen einlädt.

Im diesjährigen Programm wird sich das Jugendsinfonieorchester Burgenland mit den Extremen dieser Klangwelt beschäftigen und Stücke stärkster Kontraste einstudieren. So werden Werke unterschiedlicher Epochen und Werke mit starken Kontrasten in einem Bogen faszinierender Klangbilder gegenübergestellt.

Im Rahmen des Projekts 2018 wird es auch eine Welt-Uraufführung geben. Helmut Hödl komponiert für das Jugendsinfonieorchester Burgenland ein Konzert für zwei Flöten, Posaune und Tuba. Außerdem werden Handels Ohrwurm Ombra mai fu in einer Bearbeitung für Sopransaxophon und Orchester, ein grafisch notiertes Stück von Anestis Logothetis, der Slawische Tanz Nr. 8 von Antonin Dvorak sowie Werke von Beethoven, Haydn, Grieg, Supertramp u.a.m. erklingen.


Vergangene Termine