Literatur · Theater · Klassik

Jürgen Maurer & Amarcord Wien: Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt


Kurhaus Semmering

2680 Semmering

Sa., 08.08.2020

18:00
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Im Dezember 2020 wäre Ludwig van Beethoven 250 Jahre alt geworden - ein denkwürdiges Jubiläum, das auch beim Kultur.Sommer.Semmering eingehend zelebriert werden soll.

Gemeinsam mit Publikumsliebling Jürgen Maurer hat das vierköpfige Ensemble Amarcord Wien zu diesem Anlass einen kontrastreichen Abend in Wort und Musik kreiert, der von den Höhen und Tiefen, der Sehnsucht und der Verzweiflung eines weltbekannten Komponistenschicksals erzählt.

Mit himmelhoch jauchzenden und zu Tode betrübten Texten von und über den unvergleichlichen Komponisten gewährt Jürgen Maurer tiefe Einblicke in die getriebene Seele eines Mannes, der nach 250 Jahren zum Mythos geworden ist. Dazu kontrapunktieren die vier Herren von Amarcord, die sich kaum jemals in eine Genre-Schublade stecken lassen, mit Beethoven'schen Motiven. Diese treffen wiederum auf zeitgenössische Werke des Wiener Komponisten Marcus Davy sowie von Amarcord-Violinist Sebastian Gürtler, die jeweils thematisch, musikalisch und gedanklich an Beethovens Erbe anknüpfen, etwa wenn der Tinnitus des Komponisten klanglich aufgegriffen wird oder Beethovens mürrischer Grant als heiterer Bossa Nova in völlig neuen Facetten daherkommt.

Jürgen Maurer - Rezitation

Amarcord Wien:
Sebastian Gürtler - Violine, Gesang
Michael Williams - Cello
Gerhard Muthspiel - Bass
Tommaso Huber - Akkordeon, Gesang