Jazz

JÜ with Kjetil Møster


Mit gut entwickeltem Hang zum Düsteren fusionieren diese vier Musiker Avant-Jazz mit dem Gestus des Doom-Metal. Selbstverständlich unter besonderer Rücksichtnahme auf die Belange von Wut und Agonie.

Möge er die Macht der Elegie noch lange nicht entdecken, der norwegische Sopransaxofonist und Bassklarinettist Kjetil Traavik Moster. Seine Aufnahmen, vor allem jene mit dem ungarischen Powertrio JÜ klingen verwegen, wie jene des berühmten, sich in Oslo formierenden „Esoteric Circle“, die einst der Amerikaner George Russell unter seine Fittiche nahm.

Adam Meszaros - guitars
Erno Hock - electric bass
Andras Halmos - drums
Kjetil Møster - saxophones, clarinet


Vergangene Termine