Alte Musik · Klassik

Jubiläumskonzert


Ein erlesenes MusikerInnen-Quartett der heutigen Originalklanggeneration feiert 40 Jahre Festwochen mit dem Programm des allerersten Konzerts. Historisch in jeder Hinsicht.

22.08.1976: Im Spanischen Saal findet das erste Konzert der ersten Innsbrucker „Woche der Alten Musik“ statt. René Jacobs singt Arien von Caldara und Händel, am Cembalo sitzt Alan Curtis, Geigerin Lucy van Dael spielt eine Bach-Sonate, Gambist Wieland Kuijken eine Couperin-Suite. 40 Jahre später: Ein erlesenes MusikerInnen-Quartett der heutigen Originalklanggeneration feiert 40 Jahre Festwochen mit dem Programm des allerersten Konzerts. Historisch in jeder Hinsicht.

Programm:

Antonio Caldara: Kantate „Vicino a un rivoletto“
Johann Sebastian Bach: Sonate für Violine und obligates Cembalo E-Dur BWV 1016 François Couperin: Deuxième Suite für Viola da Gamba und Basso continuo
Georg Friedrich Händel: Arien aus den Opern „Giulio Cesare in Egitto“ HWV 17 („Se i fiorito“, „Non è si vago e bello“) und „Rinaldo“ HWV 7a/7b („Vedrò più liete e belle“)


Vergangene Termine