Pop / Rock

Josephine / Sag nicht Tussi zu mir


Josephine:
Deutschsprachige Texte die berühren, Musik die einen packt!

Sandra Nasic (Sängerin bei “Guano Apes”): “Gänsehaut. Tolle Band, hammer songs. Josephine ist etwas Besonders und es gibt, finde ich, in Deutschland nicht viel charismatische Sänger. Und Victor ist einer davon.”

Moses Pelham (Rapper und Produzent): “Die Band ist der Wahnsinn! Der Typ ist ein Rockstar – alles vorbei!”

Henning Wehland (Sänger bei “H-Blockx”): “Es würde mich wirklich wundern, wenn das nicht bald im Radio läuft!”

JOSEPHINE
- Weil es geil ist wenn Musik einen plötzlich berührt, wenn du die Angst verlierst einfach loszulassen, weil Fallen plötzlich Fliegen wird!-

Victor (Gesang, Gitarre), Daniel (Gitarre, Klavier, Gesang), Imme (Bass, Gesang), Christian (Schlagzeug, Glockenspiel) machen seit 2009 zusammen Musik. Schon im Jahr darauf nehmen sie die LP “Kosmos um Vier” auf, die es auch ins Radio schafft. Zu dem Song Leben, der Teil der Platte ist, wird ein Video gedreht, welches auf “tape.tv” und allen gängigen Videoplattformen zu finden ist. Das Alles im Alleingang und ohne Label. Durch das Spielen vieler Konzerte und der Teilnahme an Wettbewerben erspielt sich die Band nicht nur ein solide live-Erfahrung sondern auch eine große Fanbasis die im gesamten deutschsprachigen Raum zuhause ist. So erreicht sie beim “Emergenza-Festival” 2011 das Finale im “Astra-Kulturhaus” Berlin, gewinnt 2012 den “Macro-Media-Livecontest” bei dem der “John Lennon Talent Award” auf sie aufmerksam wird und sie zum Newcomer des Monats kürt. In der Castingsendung “X-Factor” auf VOX schaffen sie es mit ihrem ganz eigenem Sound sich gegen Tausende andere Bands durchzusetzen und spielen als eine der drei Finalbands live vor ca. zwei Millionen Zuschauern.

Sag nicht Tussi zu mir!:
www.facebook.com/pages/Sag-Nicht-Tussi-Zu-Mir

Wirklich süß, wenn gefällige Popnummern oder Eigenkompositionen von zierlichen Händen und Zuckergoscherln präsentiert werden, noch dazu niedlich mit Cajon, Fußschellensnare und neuerdings Ukulele garniert! Allerdings: Zimperlich sind sie nicht, die 3 Wienerinnen. Nicht, wenn es darum geht, sich die eine oder andere Austropop-Nummer einzuverleiben (Dr. Ostbahn oder Georg Danzer steht ihnen mindestens so gut wie die Jeans) aber auch nicht, wenn es um zartere Töne geht. Bevor es zu niedlich wird, köpfeln sie allerdings spontan in coolen Funk, Blues, oder grätschen einfach ein paar Jahrzehnte quer durch die Musikgeschichte.

Werfen Sie mit Rosen, Dessous, Pralinen, Hundertern, Ihren Telefonnummern, Herzen oder Bierdosen – nur: Sagen Sie nicht Tussi…

Susan Blanarik – voc, git, p, perc
Kerstin Strahammer – voc, git, p, perc
Amelie Fuchs – voc, b


Vergangene Termine