Klassik

Joseph Haydn, Die sieben letzten Worte


Anlässlich des nahenden Osterfestes wird Joseph Haydns Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze zur Aufführung gebracht. Der Wiener Stephansdom ist hierfür ein passender Ort, da zwischen Joseph Haydn und dem Dom eine enge Verbindung bestand.

Er sang im Dom neun Jahre als Kapellknabe und heiratete hier auch seine Frau Aloysia.
„Mein Gott, warum hast Du mich verlassen“? - mit diesen Worten beginnt ein Teil jenes Werkes, das die Domherren von Cádiz 1785 bei Joseph Haydn für die Karfreitagsliturgie bestellten.
Haydn selbst komponierte diese Passionsmusik in einer Orchesterfassung, die er später in eine groß angelegte Form für Soli, Chor und Orchester umarbeitete. Seine zusätzliche Bearbeitung für Streichquartett ist Grundlage für die heutige Aufführung im Stephansdom.
Wir danken den Musikern des Wiener Dom Quartetts die sich für dieses Projekt zur Verfügung stellen.
Wir freuen uns auf diesen besonderen Konzertabend und auf Ihren Besuch im Stephansdom!

Karten unter:
Kunst & Kultur - ohne Grenzen
Tel.: ++43 (0)1 - 581 86 40
[email protected]
www.kunstkultur.com


Vergangene Termine