Literatur · Theater

José Anibal Campos - ein literarischer Übersetzer in Lesung und Gespräch


Der aus Kuba stammende literarische Übersetzer José Anibal Campos hat den nun zu Ende gehenden Aufenthalt im Schriftstelleratelier der Landeshauptstadt Klagenfurt dazu genützt, um seiner Übersetzung von Maja Haderlaps Roman "Engel des Vergessens" ins Spanische gleichsam "den letzten Schliff" zu geben. Campos´ Übersetzung erscheint demnächst unter dem Titel „El angel del olvido“ im renommierten spanischen Verlag Periférica in Madrid.

José Anibal Campos möchte die Gelegenheit nützen, um dem Publikum in Kärnten einerseits von seiner Faszination für Haderlaps Buch zu berichten und andererseits Einblicke in seine Übersetzerwerkstatt geben.

Campos wird im zweiten Teil des Abends dann aus seinem Romanprojekt "Valeska Gert – un Chaplin en femenino" / Valeska Gert – ein weiblicher Chaplin lesen. „Eine dolle Nummer, eine hervorragende Tänzerin, eine außerordentliche Frau“, das sagte der Schriftsteller Kurt Tucholsky über Valeska Gert (1892–1978), die als Grotesktänzerin, Kabarettistin und Schauspielerin tätig war. José Anibal Campos nimmt das Leben dieser außergewöhnlichen Frau, die Zeit ihres Lebens einen eigenen Weg gegangen ist, als Ausgangspunkt für sein literarisches Projekt. „Sie war nie ein Star, aber immer ein Skandal“, so der Regisseur Volker Schlöndorff.


Vergangene Termine